Hautregeneration und Faltenbehandlung mit Stammzellen und Eigenfett (Lipofilling)

Auf einen Blick

  • OP-Dauer: 30 Minuten bis 3 Stunden (ambulant)
  • Narkose: Ausschließlich örtliche Betäubung (Tumeszenzanästhesie)
  • Sport: Frühestens nach einigen Tagen (je nach Region und Sportart)
  • Gesellschaftsfähig: Normalerweise nach 1 bis 2 Tagen
  • Voruntersuchungen: Bluttest, weitere Untersuchungen abhängig von individuellem Gesundheitszustand
  • Verband: Normalerweise nur über Nacht
  • Arbeitsunfähigkeit: Normalerweise 1 bis 2 Tage
  • Kontrolltermine: Nach individueller Vereinbarung

Jetzt unverbindlich informieren

Warum altert unsere Haut?

Unser Gesicht und unser Körper altern, weil die biologische Qualität und Spannkraft der Haut im Laufe der Zeit nachlassen und sich das Unterhautgewebe, die Muskulatur und alle anderen Körperstrukturen zurückbilden. Dieser Prozess wird durch Stress, Überlastung, ungesunde Ernährung und bestimmte Lebensgewohnheiten massiv beschleunigt.

Die sichtbaren Zeichen vorzeitiger Hautalterung sind bekannt: Das Hautgewebe büßt die frühere Straffheit und „Frische“ ein, Falten entstehen und prägen sich dauerhaft ein, Haare werden dünner und spröder. Hände und Dekolletee verraten das biologische Alter meist besonders schonungslos.

Körpereigene Stammzellen

Körpereigene Stammzellen eröffnen eine vielversprechende schonende Behandlungsmöglichkeit zur Regeneration Ihrer Haut ohne künstliche Füllstoffe. Chirurgische Eingriffe wie Facelifts und Lidkorrekturen, bei denen Hautgewebe weggeschnitten wird, sind in vielen Fällen verzichtbar. Statt dieser herkömmlichen Methoden ist unser Therapieansatz, verlorenes Volumen schonend und natürlich mit körpereigenem Gewebe und Stammzellen aufzufüllen. Ihr Unterhautgewebe regeneriert sich.

Behandlungen mit Stammzellen bzw. stammzellangereichertem Eigenfett eignen sich zur Gesichtsverjüngung, Behandlung von Falten und Korrektur von Dellen, Unebenheiten und Volumsdefiziten an Oberschenkeln, Gesäß, Bauch und anderen Körperregionen. Auch die Hände und das Dekolletee können auf diese Weise verjüngt werden.

Was passiert bei einer Stammzellbehandlung?

Mit dem Fettgewebe verfügt jeder Mensch über einen großen körpereigenen Speicher an adulten Stammzellen, deren regeneratives Potential man sich zur Regeneration der Haut und Behandlung von Falten zunutze machen kann.

Aus Ihrem körpereigenen Fett werden Stammzellen entnommen und nach spezieller Aufbereitung zur Gesichtsverjüngung, Faltenbehandlung und Körperformung einsetzt. Für die Gewinnung der Stammzellen benötigen wir nur eine kleine Menge Ihres Körperfetts, das in Handarbeit nach Ihren Wünschen entweder mit feinen Mikrokanülen oder etwas dickeren Standardkanülen abgesaugt wird.

Hautregeneration mit Stammzellen an den Händen

Das Nachher-Foto gibt das tatsächlich erzielte Behandlungsergebnis wieder. Zum Schutz der Anonymität der dargestellten Person können individuelle physische Besonderheiten (z.B. Muttermale, Tattoos) entfernt worden sein.

Je nach Indikation werden entweder nur die Stammzellen als Suspension oder stammzellangereichertes Eigenfett (Lipofilling) schonend ohne Verwendung eines Skalpells in die gewünschten Areale eingebracht. Der Vorteil gegenüber der herkömmlichen Verwendung von Eigenfett ohne Stammzellanreicherung als „Filler“ ist die bessere Haltbarkeit.

Lokale Stammzellbehandlungen lassen sich auch mit anderen Behandlungen kombinieren. Wenn Sie Ihrem Gesicht nicht nur verlorengegangenen Volumen zurückgeben wollen, sondern Sie auch unter unerwünschten Fettpölsterchen (z.B. Doppelkinn) leiden, bietet eine kombinierte Absaugung mit dünnen Gesichtsmikrokanülen Abhilfe. Zur allgemeinen Regeneration empfiehlt sich oft eine zusätzliche Kur mit bioidentischen Hormonen.

Körpereigene Stammzellen haben im Gegensatz zu allen anderen Füllmaterialien („Filler“ wie z.B. Silikon) eine regenerierende Wirkung auf die behandelten Areale. Auf diese Weise kann eine Verjüngung und Straffung Ihrer Haut erzielt werden, ohne dass ein maskenhafter Gesichtsausdruck entsteht und ohne Ihre natürliche Mimik zu beeinträchtigen.

Die Zeit danach

Nach der Behandlung mit Stammzellen bzw. stammzellangereichertem Eigenfetttransfer sind Sie mobil und werden nach Hause entlassen.

Je nach dem Umfang der behandelten Regionen reicht es, wenn Sie bis zum nächsten Morgen entweder Pflaster oder einen Verband tragen. Normalerweise können Sie bereits am Tag nach der Behandlung wieder Ihrer Arbeit nachgehen. Möglicherweise treten blaue Flecken, Rötungen oder Schwellungen auf.

Damit niemand Ihr kleines Geheimnis bemerkt, können Sie nach einer Behandlung im Gesicht allenfalls vorhandene blaue Flecken überschminken. Wenn Dellen oder Volumsdefizite Ihrer Haut mit stammzellangereichertem Eigenfett ausgeglichen wurden, ist es wichtig, dass Sie eine Zeit lang die behandelten Regionen nicht durch Tragen von enger Kleidung quetschen.