Hautregeneration und Faltenbehandlung mit Wachstumsfaktoren von Hautzellen

Auf einen Blick

  • Behandlungsdauer: 30 Minuten bis 1 Stunde (ambulant)
  • Narkose: Keine
  • Sport: Nach 1 bis 2 Tagen (je nach Region und Sportart)
  • Gesellschaftsfähig: Normalerweise sofort oder spätestens am Tag danach
  • Verband: Normalerweise keiner
  • Arbeitsunfähigkeit: Normalerweise keine
  • Kontrolltermine: Nach individueller Vereinbarung

Jetzt unverbindlich informieren

Als vereinfachte Alternative zur Hautregeneration und Faltenbehandlung mit Stammzellen bzw. stammzellangereichertem Eigenfett eignen sich Wachstumsfaktoren von Hautzellen (Epidermal Growth Factors). Hautwachstumsfaktoren sind hauteigene Gewebshormone, die heute biosynthetisch hergestellt werden können.

Mit Hautwachstumsfaktoren kann der Effekt der Stammzellbehandlung bis zu einem gewissen Grad nachgeahmt werden. Dabei werden die Wachstumsfaktoren an den betroffenen Arealen wie Gesicht, Dekolletee und an den Händen verletzungsfrei in die Haut eingebracht, wo sie ihre regenerative Kraft entfalten und die Hautqualität verbessern können.

Wie funktioniert die Behandlung mit Wachstumsfaktoren?

Im Gegensatz zur Behandlung mit körpereigenen Stammzellen wird bei dieser Behandlungsform ein fertiges Serum aus Wachstumsfaktoren verwendet. Zuerst werden die zu behandelnden Regionen desinfiziert und im Bedarfsfall mit einer Anästhesiecreme lokal betäubt. Nach einer kurzen Einwirkzeit werden die Wachstumsfaktoren mit sehr feinen, kurzen Mikronadeln präzise in die Haut eingebracht.

Je nach Art des verwendeten Serums kann bei regelmäßiger Anwendung über einen längeren Zeitraum eine Hautverjüngung und -straffung, Cellulitebehandlung, Fettreduktion und/oder Haarwachstum erzielt werden.

Diese sogenannten Micro-Needle-Mesotherapiebehandlungen mit Wachstumsfaktoren sind deutlich kostengünstiger als Stammzellbehandlungen. Die Behandlung ist sehr einfach und wird von der Patientin/dem Patienten nach einer Einschulung normalerweise selbst zu Hause durchgeführt. Üblicherweise werden die Behandlungen mehrfach wöchentlich abends vor dem Schlafengehen gemacht.

Gelegentlich treten kleine blaue Flecken, Rötungen und leichte Schwellungen auf. Sie sind nach jeder Behandlung voll mobil und voll arbeitsfähig. Normalerweise können Sie sich nach einer Gesichtsbehandlung bereits am nächsten Morgen wieder schminken.

Die Kombination der Hautverjüngung mit Wachstumsfaktoren mit anderen Behandlungen ist möglich. Wachstumsfaktoren eigenen sich auch, um den Effekt einer Stammzellbehandlung zu verstärken. In Kombination mit bioidentischen Hormonen zeigen sich mit Wachstumsfaktoren oft besonders gute Erfolge bei der Behandlung von Cellulite und der Hautverjüngung. Die Haut gewinnt wieder an Spannkraft und Frische, sogar Fältchen können verschwinden.